Mix editor / Voice tracking

Die Übergänge zwischen den Titeln in der Wiedergabeliste werden automatisch auf Basis der eingegebenen Start- und Folgezeiten im Datenbank-Editor (Registerkarte Editor) festgelegt. Der Mix-Editor wird verwendet, um die Übergänge zwischen den Titeln in der Wiedergabeliste zu steuern und - auf Wunsch - manuell anzupassen.

Der Mix-Editor wird auch zum Aufzeichnen von Wortbeiträgen (voice tracks) eingesetzt. Mit einem einfachen Knopfdruck wird ein Sprachbeitrag aufgezeichnet.

Die konfigurierbare Ducking-Funktion in AerOn Studio steuert Ihre Stimme standardmäßig so, dass sie perfekt zum Outro oder Intro eines Titel passt. Dies kann bezüglich Zeit und Lautstärke danach noch dynamisch, manuell eingestellt werden. So kann, zum Beispiel, die Lautstärke des Sprachbeitrags ganz oder teilweise angepasst werden oder beispielsweise die Lautstärke eines harten Jingles oder eines lauten Intros eines Titels etwas weicher eingestellt werden.

Die Funktionalität des Mix-Editors ist bereits sehr umfangreich. Wenn gewünscht, kann die Funktionssammlung um folgendes Modul erweitert werden: 'Voicetracking Xtra'.

  • Voicetracks visible in playlist